Paul Lawrie

Lawries Karriere wandelte sich im Jahr 1999. Nach seinem Sieg zu Beginn der Saison bei den Qatar Masters , einer Veranstaltung im Rahmen der European Tour, gewann er auch die Open Championship 1999 in Carnoustie im Juli. Dies waren die Open-Spiele, bei denen der Franzose Jean Van de Velde bekanntlich seine Führung von drei Schlägen am letzten Loch verspielte. Lawrie gewann ein Vier-Loch-Entscheidungsspiel gegen Van de Velde und den Amerikaner Justin Leonard . Ungewöhnlich an Lawries Sieg war, dass er während seines regulären 72-Loch-Spiels weder in Führung lag noch sich die Führung mit einem anderen Spieler teilte. Nachdem er seine letzte Runde beendet hatte, waren seine Aussichten auf die Führung nicht sonderlich gut. Zudem trat Lawrie nach der dritten Runde mit dem größten Rückstand an, den ein Gewinner einer Major-Meisterschaft je hatte: Am Tag des Finales lag er mit zehn Schlägen hinter Van de Velde zurück. Das ist der größte Rückstand, der in der Finalrunde einer PGA Tour jemals aufgeholt wurde.

Nach seinem Sieg bei der Major-Meisterschaft spielte Lawrie zwar auf einem höheren Niveau, ohne jedoch die Klasse der Weltelite der Golfer zu erreichen. Er belegte den 9. Platz der European Tour Order of Merit 1999, den 6. Platz im Jahr 2001, als er die lukrative Dunhill Links Championship gewann, und den 10. Platz im Jahr 2002 mit seinem fünften Titel der European Tour beim Wales Open-Turnier .

Nach seinem Sieg beim Open-Turnier nahm Lawrie während mehrerer Saisons an der PGA Tour teil, während er außerdem weiterhin bei der European Tour antrat. Er hatte wenig Erfolg in den USA, und als seine Spielberechtigung für die Major-Meisterschaft am Ende der Saison 2004 ablief, verlor er seine Tourkarte für die PGA Tour.

Lawrie war der letzte europäische Spieler, der ein Major-Spiel gewann, bis zu dem Sieg im Jahr 2007 von Pádraig Harrington aus Irland bei der Open Championship . Er war der letzte Spieler aus Großbritannien, der ein Major-Spiel gewann, bis Graeme McDowell die 2010 US Open gewann. . Bisher ist er der letzte Spieler aus Schottland, der ein Major-Spiel gewonnen hat.

Bei der Open Championship 2009 erzielte Lawrie den bisher erst achten Albatross (Doppel-Eagle) in der 150-jährigen Geschichte des Wettbewerbs.

Land: Schottland
Geburtsdatum: 1. Januar 1969

Wilson Staff Pro Tour Cart

....
Weitere Informationen
  • 2010 – 6. Platz bei den Spanish Open

  • 2010 – 6. Platz bei der BMW PGA Championship

  • 2002 – 10. Platz bei der Dunhill Links Championship

  • 2001 – Gewinner der Dunhill Links Championship 

  • 2001 – 6. Platz bei der European Tour Order of Merit

  • 1999 – Gewinner der Open Championship in Carnoustie

  • 1999 -  9. Platz bei der European Tour Order of Merit